2 Punkte

weibliche A Jugend HVN Oberliga:
SG Überruhr – HSV Solingen Gräfrath 32:20 (16:10)

Nach den zwei doch recht deutlichen und im Endeffekt leichten Auftaktsiegen, stand am Samstag mit dem HSV Solingen der erste wirkliche Prüfstein in der Klapperhölle. Und das hat die Mannschaft von Nicci Münch und Daniel Schnellhardt über die 60 Minuten gezeigt – am Ende stand ein verdienter aber knapper Sieg für die SGÜ.
Zu Beginn war das Spiel noch eng. Beide Mannschaften tasteten sich ab und scheiterten beide an den guten Torhütern (3:2 10.). Eine Umstellung und die Ansprache während der Auszeit, die die Gästetrainerin genommen hatte, verlieh der SGÜ mehr Sicherheit, so dass der Vorsprung bis zur Halbzeit auf eigentlich beruhigende 6 Tore anwachsen konnte.
Der Auftakt in Halbzeit zwei war dann so gar nicht nach dem Geschmack des Trainers. Innerhalb kürzester Zeit warfen die Mädels den komfortablen Vorsprung buchstäblich weg. Statt die 2 minütige Überzahl für aussichtreiche Abschlüsse zu nutzen, wurden überhastete und schwierige Optionen gewählt. Da das Rückzugsverhalten Solingen alle Möglichkeiten eröffnete einfache Tore zu erzielen, war die grüne Karte schon nach gut 3 Minuten notwendig (16:14). Die Ansprache wirkte, die Mädels waren wieder deutlich präsenter auf der Platte und der Vorsprung wuchs wieder an. Die SGÜ spielte weiter druckvoll, erarbeitete sich viele Chancen, vergaß es aber die Chancen erfolgreich auf die Anzeigentafel zu bringen. Immer wieder scheiterten die Mädels an der sehr gut aufgelegten Gästetorhüterin, die von außen kaum zu bezwingen war und auch viele Freie wegfischte. Da Solingen in seinem Bestreben zu keinem Zeitpunkt nachließ, wurde es nochmal eng (28:27 58.). Ein Unentschieden ließ die SGÜ dann doch nicht mehr zu und konnte das Spiel gewinnen – mehr aber auch nicht.

Spielfilm:
1:1 2:2 4:3 5:4 6:5 8:6 11:7 12:8 13:9 16:10
16:14 17:15 19:16 22:17 23:19 25:20 26:23 27:25 28:27 30:28

Lena Aalbers (1), Liesa Benger, Katja Honnerlage, Laura Freude (6), Julia König, Anna Küpper (5), Jule Kürten (8/3), Picabo Nitsch, Solveig Rosenberger, Paula Scheffler, Tabea Schulte (9), Lisa Spengler (1), Ines Tworuschka
Anna Tex hat war krank. Maren ist in Neuseeland.

395 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute