2 Punkte aus neuer Perspektive

SG Überruhr 4. Damen vs. Niederbergischer HC- 20:17 (10:3)

Frisch erholt aus der Winterpause bestritt die Vierte diesen Sonntag ihr letztes Hinrundenspiel gegen den Niederbergischen HC.

Nachdem zunächst einmal die Seiten getauscht wurden, startete die SGÜ zwar aus ungewohnter Perspektive, jedoch mit umso größeren Ehrgeiz in die Begegnung. Die Damen gingen schnell mit 4:1 in Führung und punkteten mit ihrer starken Abwehrleistung. Die konsequente Abwehrarbeit sowie die starke Torwartleistung von Liesa Benger sorgten dafür, dass sich die Vierte mit lediglich 3 Gegentoren in die Halbzeitpause verabschieden konnte. Doch das Angriffsverhalten der Damen wurde der guten Abwehr leider nicht ganz gerecht. Zu wenig Variation und Druck verminderten die Torchancen. Auch in der zweiten Halbzeit zog sich das Angriffsspiel der Vierten so weiter und erfuhr keine deutliche Verbesserung. Die Gäste aus Velbert hingegen nutzen Schludrigkeiten der Überruhrerinnen in der Abwehr aus und machten deutlich mehr Tore als in der ersten Halbzeit.

Auch wenn das Spiel für die Vierte nun weniger torreich ausgegangen war als erhofft, konnten dennoch ein Sieg und somit weitere 2 Punkte eingefahren werden.

Die Damen beenden ihre Hinrunde mit 17:5 Punkten und sind somit weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. Nächste Woche trifft die Vierte auf den Aufstiegskandidaten TV Witzhelden und bereitet sich schon auf eine harte Partie vor.

Für die SGÜ spielten:

Benger (TW), Tasche (6), Servaty (3), Stempel (3), Bouiri (3/1), Meusch (2/2), Pollmeier (1), Vogel (1), Wiethölter (1), Jurgeit, Greve, Ochßner und Maddahi Geshnizgani

589 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute