2. Damen verliert knapp

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Wermelskirchen

SG Überruhr 2F – TuS Wermelskirchen 1F 29-30 (12 – 15)

In Gegensatz zu den letzten Spielen fanden die Nixen gut ins Spiel und konnten die 1 zu 0 Führung der Gäste sofort ausgleichen. Die Abwehr stand gut und so stand es nach 15 Minuten 4 zu 5. Leider nutzte man in den folgenden Minuten einige Chancen nicht und die Gäste konnten den Vorsprung auf 3 Tore ausbauen. Diesen Rückstand nahm man auch mit in die Halbzeitpause. Die Seiten wurden mit einem 12 zu 15 Rückstand gewechselt.

Auch in der 2. Halbzeit waren die Nixen hellwach und innerhalb weniger Minuten hatte man den Ausgleich zum 15 zu 15 geworfen. Bei eigener Unterzahl konnte man dann eine Führung mit 2 Toren zum 17 zu 15 erzielen. Leider konnte man diesen Vorsprung nicht weiter ausbauen und gestattete den Gästen wieder auszugleichen. Nach 45 Minuten stand es 21 zu 21. Da man im Angriff etwas hektisch war und einige Chancen verwarf bauten die Gäste ihren Vorsprung wieder bis auf 3 Tore aus. Doch die Nixen kämpften bis zum Ende und bis zur Schlussminute kam man bis auf ein Tor heran. Leider wurde der letzte Angriff zu hektisch und unkonzentriert nach vorne getragen und man verlor den Ball. Eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen. Sollte nicht sein. Es war eine starke kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft.

Trainer Thomas Vogt war mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. Man sah endlich wieder den Spaß am Handball. Ein Sonderlob sprach er Larissa Felderhoff und der neunfachen Torschützin Simone Breddemann aus. Auf diese Leistung kann man aufbauen.

Vielen Dank für die Unterstützung von der Tribüne.

Ein Dankeschön auch an Jana Schwunk und Talia Celik das Ihr geholfen habt.

Es spielten: Joana Hinz 7, Michaela Wegner 1, Jana Schwunk 3, Inga Renker 1, Maren Buschmeier 2, Antonia Schroer 2, Larissa Felderhoff 4, Simone Breddemann 9, Michaela Krüger, Sarina Rieken, Fiona Köster, Talia Celik sowie Silke Bartmann und Melanie Holz-Körting im Tor.

Am nächsten Samstag müssen die Damen zum Tabellenvorletzten Niederbergischer HC reisen. Das Spiel wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Die Damen freuen sich über jede Unterstützung.

Schirrmacher

543 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute