2. Damen besiegen Tabellenführer

SG Überruhr – Rheydter TV 1847       27 : 23 ( 12 : 14 )

Die Nixen gewinnen nach einer starken Mannschaftsleistung mit 27 zu 23 gegen den Tabellenführer aus Rheydt. Der Aufwärtstrend der letzten Spiele wurde heute belohnt. Auch weil man endlich mal über 60 Minuten konzentriert durchgespielt hat.

Beide Mannschaften gingen konzentriert ins Spiel und so stand es nach 10 Minuten 4 zu 4. Auch in der Folgezeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Abwehr der Nixen arbeitete sehr gut. Doch leider wurden dann einige Chancen nicht genutzt und Rheydt konnte sich nach 20 Minuten 11 zu 7 absetzen. Doch anders als in den letzten Spielen gab die Mannschaft sich nicht auf und verkürzte den Rückstand bis zur Pause auf 12 zu 14. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Er war noch alles drin. Die Nixen kamen sehr gut aus der Halbzeit und nach 33 Minuten führten man mit 15 zu 14. Die erste Führung in diesem Spie , die man danach nicht mehr abgab. Die Abwehr wurde immer besser und wenn dann doch mal ein Ball durchkam war Sarah Brouwers im Tor zu Stelle. Gestützt auf die gute Abwehr und Torwartleistung konnten so viele Bälle in der Abwehr gewonnen werden und im 2. Durchgang wurden die Chancen besser verwertet, so dass es nach 45 Minuten 22 zu 19 stand. Doch diesmal gab es keinen Bruch im Spiel der Damen und durch die Megaunterstützung von der Tribüne konnten die Nixen am Ende einen verdienten 27 zu 23 Sieg herausspielen.

Trainer Thomas Vogt sprach der gesamten Mannschaft einen Riesenlob aus . Es war eine sehr gute kämpferische Mannschaftsleistung. Ein Sonderlob erhielten Sarah Brouwers im Tor und Sarina Rieken, die von außen einige wichtige Tore machte.

Vielen Dank an Jana Schwunk, Silke Bartmann  und Verena Jurgeit, die bei diesem Spiel aushalfen, da es wieder einige Ausfälle gab.

Dann ein mega Dankeschön an die Fans auf der Tribüne. Das war klasse und ihr habt mitgeholfen, dass die Punkte bei uns geblieben sind. Super und nochmal Dankeschön. Da macht Handball spielen doch Spaß.

Es spielten : Joana Hinz 3, Jana Schwunk 2, Maren Buschmeier 3, Antonia Schroer, Larissa Felderhoff 1, Simone Breddemann 10, Michaela Krüger 1, Sarina Rieken 6, Fiona Köster, Nina Kronenberg, Verena Jurgeit 1  sowie Sarah Brouwers und Silke Bartmann im Tor.

Das war das letzte Spiel in diesem Jahr. Die Nixen verabschieden sich jetzt in die wohlverdiente Weihnachtspause und wünschen allen Fans und Freunde ein frohes Weihnachtsfest und einen gute Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns dann beim nächsten Spiel in Haan. Das am 10.01.2016 stattfindet.

379 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute