1. Runde überstanden

Damen HVN Pokal 1. Runde: TV Borken – SG Überruhr 24:26 (13:15)

Das Pokalspiel in Borken stand unter keinem guten Stern. Dass Amelie ausfallen würde, war schon länger klar. Dann gesellte sich noch Noelle durch ihre Fingerverletzung im letztem Punktspiel dazu, so dass sie leider ihr allerletztes Spiel für die SG Überruhr nicht bestreiten konnte. Da Tanja und Ragna verhindert waren und Jule zu spät von ihrer Klassenfahrt zurückkam, fielen bis Donnerstag schon 5 Spielerinnen aus. Zu allem Unglück verletzte sich Theresa im Abschluss Training – wahrscheinlich Bänderdehnung im Fuß. Der Kader wurde mit Lina Passlick aus der U23 und Tabea Schulte aus der A Jugend aufgefüllt. Zudem setzte sich Carina nach ihrer langwierigen Verletzung für den Notfall auf die Bank.

Somit hatten wir eine alles andere als eingespielte Mannschaft auf der Platte – aber die Mannschaft wollte und belohnte sich zum Schluss für ihren engagierten Einsatz mit dem Sieg.

Borken hatte sich viel vorgenommen – sie hatten schon das letzte Saison Vorbereitungsspiel bei uns abgesagt, wegen dem anstehenden Pokalspiel. Sie legten auch gleich wie die Feuerwehr los und überraschten uns ein wenig (3:1 2.). Aber das Feuerwerk war schnell abgebrannt, die Abwehr hatte sich eingestellt und der Angriff fand die entsprechenden Lücken. In der 6. gingen wir zum ersten Mal in Führung – die wir Übrigen auch nicht mehr abgaben – und konnten den Vorsprung direkt auf 4 Tore ausbauen (5:9 10.). In der Folge pendelte der Vorsprung immer im Bereich von drei Toren Vorsprung. Gegen Ende der Halbzeit wurde es dann noch enger, da die Spielerinnen auf ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen. Der Vorsprung hielt aber – 13:15 zur Pause.
Borken versuchte alles um in Gefahr zu bringen. Sie deckten sehr offensiv mit zweifacher Manndeckung. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir die großen Räume relativ gut nutzen und standen auch in der Abwehr ziemlich gut, so hatte sich die Mannschaft einen eigentlich beruhigenden Vorsprung von 6 Toren erarbeitet (17:23 45.). Borken war allerdings nicht gewillt das Spiel so früh aufzugeben. Ihnen gelangen vier Tore in Folge, da wir im Angriff nicht die zwingenden Lösungen fanden und in der Abwehr der Zugriff auf die vielen Kreuzbewegungen fehlte.
(21:23 54.). Die Abwehr legte nochmal eine Schippe zu. Der Anschlusstreffer gelang Borken erst in der 56. (23:24). Den Lina Passlick umgehend beantwortete. Und in der 57. machte Kati Bruns den Deckel drauf (23:26).

Es war kein schönes Spiel, aber unter den genannten Umständen haben sich die Mädels den Sieg vollauf verdient.

Spielfilm:
2:0 3:1 4:3 5:7 6:9 7:10 8:11 10:12 11:13 12:14 13:15
14:16 15:19 16:20 17:21 18:23 21:24 23:25 24:26

Katrin Bruns (1), Denise Grzegorczyk, Laura Freude (1), Maisy Karwatzky (4), Julia Niggemeyer (5/4), Lina Passlick (2), Ricarda Scheffler, Tabea Schulte (6), Jana Schwunk (4), Vanessa Seckelmann, Nathalie Sievers (3), Carina Thomas
Theresa Kuhlmann, Noelle Orzol und Amelie Polutta fehlten verletzungsbedingt. Tanja Berens und Ragna Werner waren verhindert. Jule Kürten war auf Klassenfahrt.

375 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute